Sie sind nicht angemeldet.

QuoVadis (aka Tom) hat es geschafft! Neu, kompatibel mit QuoVadis7 für Microsoft Windows:
Three for the road, unser mobiles Trio, QuoVadis Mobile für iOS, Android und Windows Phone
Unsere Apps für die Smartphone Betriebssysteme, vollwertige standalone Navi und Tracker,
im Datenaustausch kompatibel zu QuoVadis 7.1. Karten können aus QV7.1 für QVM exportiert werden!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: QuoVadis Supportforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Veloman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: Freiburg

1

Sonntag, 13. September 2015, 10:56

Irritierende Sprachhinweise bei Navigation

Guten Morgen,

ich habe kürzlich eine Reise durch deutsches, französisches und niederländisches Sprachgebiet unternommen und dabei die Navigation durch QVM-W erledigen lassen. Die Sprachführung war weiblich/deutsch.

Was Französisch angeht:
Das tut einfach weh und ist schlechthin unverständlich. Französische Begriffe werden so gelesen, als handele es sich um Deutsch (z.B. "croix" als "kroy"). Vor zwei Monaten habe ich bei einer reinen Frankreichfahrt (damals mit Here Drive) das Gerät entnervt ausgeschaltet und mein altes Aldi-Navi aktiviert. Das kann französische Namen halbwegs richtig aussprechen.

In den Niederlanden:
Das ist manchmal lustig. Die Anweisung "Molenweg nehmen" wird gesprochen wie "Molen wegnehmen". Immerhin kann man das noch verstehen.

In Deutschland:
Sehr überrascht war ich, als ich in meine Wohnstraße einbiegen wollte, die "Am Mühlebuck" heißt. "-buck" wird da ausgesprochen wie die erste Silbe von "Backwaren".

Ich habe ein Lumia 640 XL. Dort habe ich unter Einstellungen/Spracherkennung auf weiblich/französisch umgestellt. Surprise: es kommt eine männliche Stimme, die Deutsch (mit leichtem französischen Akzent) spricht. "Mühleback" sagt sie aber auch. Darauf käme ein Franzose gewiss nicht.

Ich gehe davon aus, dass diese Phänomene MS/Nokia betreffen und nicht QVM, das mich ansonsten zufrieden stellt. Für die Straßennavigation ist es allerdings kaum zu gebrauchen, jedenfalls nicht mit aktivierter Sprachansage.

Gruß
Ludger

Dietmar

Admin hc Type "M"

Beiträge: 6 242

Registrierungsdatum: 13. Februar 2002

Wohnort: ... has left the building.

2

Montag, 14. September 2015, 11:43

Hallo Ludger,
sobald so etwas automatisiert gemacht wird, kommt meistens nichts gescheites bei raus. Ich vermute, dass die Sprachansagen nicht immer speziell für eine Sprache erstellt werden.
Sprache ist sicherlich noch etwas schwieriger umzusetzen, aber dasselbe Phänomen ist auch bei geschriebenem Text - Microsoft macht das z.B. mit der Dokumentation und da ist es oftmals besser, sich gleich die englischen Seiten anzusehen, wenn auf einer Seite "diese Seite wurde automatisch übersetzt" steht.
Gruß
Dietmar

  • »Veloman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: Freiburg

3

Montag, 14. September 2015, 12:34

Salut Dietmar,

ich weiß wohl, dass das automatisierte Übersetzen von Sprache eine außerordentlich komplexe Aufgabe ist. Das gilt schon für schriftlich vorliegende Texte, noch mehr aber - wegen der zahlreichen Aussprachevarianten - für Gesprochenes.

Bei den Texten für Navigationsansagen haben die Macher es aber nur mit einem sehr kleinen Ausschnitt der Sprache zu tun. Es handelt sich fast ausschließlich um einen begrenzten Satz von Standardfloskeln ("In x Metern [gern auch ohne das Flexions-n] rechts auf y abbiegen"). Die einzigen Variablen außer den Zahlenwerten sind die Straßen- und Ortsnamen. Diese einigermaßen korrekt auszusprechen, dürfte zu machen sein, denn bei den meisten europäischen Sprachen folgt die Aussprache Regeln, die man sich aneignen kann. Schwierig sind von den mir bekannten Sprachen nur das Russische (weil man nicht weiß, auf welcher Silbe der Ton liegt) und vor allem das Englische, wo man sich auf nichts verlassen kann (ich nenne nur mal "bear" und "tear"). Selbst eine grammatikalisch und morphologisch höchst schwierige Sprache wie das Polnische ist von der Aussprache her völlig regelhaft.

Bei den Sprachansagen von Here Drive ist auffällig, dass die Aussprache der Toponyme keiner für mich erkennbaren Sprache entspricht. Sie ist nicht deutsch, nicht französisch, nicht niederländisch, nicht englisch. Finnisch vielleicht? Sicher ist, dass sie miserabel gemacht ist.

Gruß
Ludger

Delago

Admin hc Type "M"

Beiträge: 7 724

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2005

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Dipl.-Phys.

4

Montag, 14. September 2015, 13:22

Hi,
die Aussprache-Qualität bei fremdsprachigen Straßennamen führt bei mir auch eher zur Erheiterung, ist aber wirklich ein reines Problem von MS.

Am Wochenende waren wir in Polen. Da wird man bei einer "Ulica ..." (polnisches Wort für Straße) auch zu einer "Ulika" geführt anstelle der korrekten Aussprache "Uliza". Die Ausprache der Straßennamen selbst ist höchst abenteuerlich und überschreitet meist die Grenze zum Schwachsinn. Ich weiß auch beim besten Willen nicht, was das Wort "Sahin" zu Beginn jeder Anweisung bedeuten soll.

Der Fehler bei MS liegt vermutlich darin, dass die offenbar davon ausgehen, dass mit einer Sprache auch nur das jeweils eigene Land bedient werden soll. Vermutlich hatten die noch nie den Fall, dass ein deutschsprachiges Navi im Ausland eingesetzt werden soll oder umgekehrt. Da kann ich auch nur den Kopf schütteln.
Viele Grüße
Werner

Garmin Fenix 3 + GPSMap 60CSx + eTrex, Blackview BV6000 (Android 6), Sportiva, Lumia 650 (WP 10), Tracker Incutex TK5000, Wintec WBT 201, Sony DSC-HX5VB
Win 8.1/64 Prof, Win 10, Asus VivoTab ME400C Tablet-PC (Win 10)
QuoVadis 7 PU, QuoVadis Mobil (QVM 1+2+3), TTQV 4 PU, CGPSL 8, Locus Map Pro, TwoNav Android

CAGW durch Datenmanipulation

Tom

Progi

Beiträge: 9 482

Registrierungsdatum: 29. April 2002

Wohnort: Südlich vom Äquator

Beruf: Progi

5

Montag, 14. September 2015, 13:34

QVM benutzt die Speech-Engine vom Gerät in der im System gerade eingestellten Sprache. Das muß natürlich zusammen passen. Also wer sein Gerät auf deutsch hat, muß natürlich auch die Speech-Engine auf deutsch stehen haben.

Dann ist es egal, in welchem Land man fährt, Anweisungen wie "in 100m rechts abbiegen" sollten immer klar verständlich rüberkommen. Bei Strassen und Ortsnamen ist es natürlich was anderes, aber da wird man mit leben müssen.

Wer aber für eine längere Zeit in einem anderem Land unterwegs ist, kann versuchen Gerät UND speech-Engine auf diese Sprache umzustellen. Dann sollten auch die örtlichen Namen besser klingen.
Wobei dann natürlich die Anweisungen selber etwas komisch klingen können, da QVM die nur in deutsch oder englisch generieren kann.

Tom

  • »Veloman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: Freiburg

6

Montag, 14. September 2015, 14:02

Am Wochenende waren wir in Polen. Da wird man bei einer "Ulica ..." (polnisches Wort für Straße) auch zu einer "Ulika" geführt anstelle der korrekten Aussprache "Uliza". Die Ausprache der Straßennamen selbst ist höchst abenteuerlich und überschreitet meist die Grenze zum Schwachsinn.

Das glaube ich gern. Zwar ist die polnische Aussprache sehr regelhaft, aber dazu muss man wissen, wie die Wörter korrekt geschrieben
werden.

In den hiesigen Medien werden (von der taz und neuerdings dem Spiegel abgesehen) in der Regel die diakritischen Zeichen weggelassen.


Wenn man Walesa liest anstelle von Wałęsa, kann man das nicht richtig aussprechen. Von Łódź ganz zu schweigen.


Gruß
Ludger

Delago

Admin hc Type "M"

Beiträge: 7 724

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2005

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Dipl.-Phys.

7

Montag, 14. September 2015, 14:12

Wenn man sich die polnische MS-Karte anschaut, dann sind aber die Schreibweisen der Straßen korrekt. Mit einer korrekten Anwendung der Ausspracheregeln sollte ein Sprachmodul zurechtkommen können.

Off-topic:
Zu den Hochzeiten eines Adam Małysz habe ich mich auch immer über die Sportreporter aufgeregt, die es einfach nicht für nötig hielten, seinen Nachnamen korrekt auszusprechen und ihn immer "Malisch" titulierten. :cursing:
Viele Grüße
Werner

Garmin Fenix 3 + GPSMap 60CSx + eTrex, Blackview BV6000 (Android 6), Sportiva, Lumia 650 (WP 10), Tracker Incutex TK5000, Wintec WBT 201, Sony DSC-HX5VB
Win 8.1/64 Prof, Win 10, Asus VivoTab ME400C Tablet-PC (Win 10)
QuoVadis 7 PU, QuoVadis Mobil (QVM 1+2+3), TTQV 4 PU, CGPSL 8, Locus Map Pro, TwoNav Android

CAGW durch Datenmanipulation

Tom

Progi

Beiträge: 9 482

Registrierungsdatum: 29. April 2002

Wohnort: Südlich vom Äquator

Beruf: Progi

8

Montag, 14. September 2015, 14:17

Nehmts mit Humor. Ich lach mich jedesmal schlapp, wenn ich hier in 100m links in die Hamutenya Wanehepo Ndati St abbiegen soll :D

Delago

Admin hc Type "M"

Beiträge: 7 724

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2005

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Dipl.-Phys.

9

Montag, 14. September 2015, 14:22

Nehmts mit Humor.

Auf jeden Fall! :D

Ich lach mich jedesmal schlapp, wenn ich hier in 100m links in die Hamutenya Wanehepo Ndati St abbiegen soll :D

Aber glaube mir, im Polnischen ist das noch viel krasser. :rl:
Viele Grüße
Werner

Garmin Fenix 3 + GPSMap 60CSx + eTrex, Blackview BV6000 (Android 6), Sportiva, Lumia 650 (WP 10), Tracker Incutex TK5000, Wintec WBT 201, Sony DSC-HX5VB
Win 8.1/64 Prof, Win 10, Asus VivoTab ME400C Tablet-PC (Win 10)
QuoVadis 7 PU, QuoVadis Mobil (QVM 1+2+3), TTQV 4 PU, CGPSL 8, Locus Map Pro, TwoNav Android

CAGW durch Datenmanipulation

Ähnliche Themen