Sie sind nicht angemeldet.

QuoVadis (aka Tom) hat es geschafft! Neu, kompatibel mit QuoVadis7 für Microsoft Windows:
Three for the road, unser mobiles Trio, QuoVadis Mobile für iOS, Android und Windows Phone
Unsere Apps für die Smartphone Betriebssysteme, vollwertige standalone Navi und Tracker,
im Datenaustausch kompatibel zu QuoVadis 7.1. Karten können aus QV7.1 für QVM exportiert werden!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: QuoVadis Supportforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Gueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 23. Juli 2012

Wohnort: Basel / Schweiz

11

Freitag, 16. Februar 2018, 22:52

Hallo Hans

Habe heute mal versucht die Schweden Karten zu kalibrieren, wie von dir beschrieben.
Aber irgendwie klappt es nicht. Ich suche mir zwei Punkte und hebe dort genau die Koordinaten gemäss der Online-Quelle an.
Die anderen zwei Punkte setze ich auf die Schnittpunkte der Linien.

Nach dem Kalibrieren ist Schweden dann plötzlich verglichen zu Online Google irgendwo in England.

Was mache ich wohl an der vermutlich ganz einfachen Geschichte falsch?

Grüsse Michel

Polarlys

Master of Maps

Beiträge: 3 996

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

12

Samstag, 17. Februar 2018, 14:03

Was mache ich wohl an der vermutlich ganz einfachen Geschichte falsch?
Dazu läßt sich erst was sagen, wenn du hier mit Screenshots dokumentierst, was du Schritt für Schritt gemacht hast.

Die anderen zwei Punkte setze ich auf die Schnittpunkte der Linien.
Schlechte Idee. Diese Schnittpunkte sind eine Schätzung von QV, in welchem Bereich die anderen Kalibirerpunkte wahrscheinlich liegen werden. Die genaue Position weicht in der Regel deutlich davon ab, d.h du mußt du jeden Kalibrierpunkt einzeln ermitteln und setzen.

Eine andere Möglichkeit wäre, falls du zu den RMAPs auch die IMP-Dateien haben solltest, dort die Kalibrierung rauszulesen und händisch in QV zu übertragen. Außerdem steckt die Kalibrierung auch noch in den RMAPs selber ganz am Ende, um sie dort lesen zu können, brauchst du einen Texteditor, der mit solch großen Dateien umgehen kann, jEdit wäre z.B. ein geeigneter Editor. Das ist aber auch alles für Fortgeschrittene.
Grüße
Hans

"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Immer wieder gern genommen: <klick1> und <klick2>

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Polarlys« (17. Februar 2018, 14:09)


  • »Gueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 23. Juli 2012

Wohnort: Basel / Schweiz

13

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:47

Hallo Hans

Über die Suchfunktion habe ich diesen Beitrag gefunden : Kalibrierung schwedische Terräng-Karten

Vermutlich ist demnach das falsche Kartendatum?

Da ich über QV 6 das Kartendatum nicht einfach so hatte und ich das QV7 noch nicht installiert hatte habe ich gestern versucht das ganze im GM14 zu kalibrieren.
Da habe ich mir über Mobac einen Kartenausschnitt von OSM gemacht für eine Stadt. Dann habe ich die Karte in GM geladen und über die Kalibrierungsfunktion geöffnet. Da kann mein ja gleichzeitig beide Kartenausschnitte laden und jeweils auf die gleichen Punkte klicken. So werden die Koordinaten übernommen. Habe auch das Datum ESPG 3006 geladen.

Bin ich da richtig wenn ich 2 Punkte z.b an Kreuzungen setze oder muss ich noch mehr Punkte setzen? Habe alles innerhalb einer Stadt gemacht und nicht über die ganze Karte verteilt. Reicht das oder ergibt das Fehler?

PS: Nein die IMP Dateien sind leider nicht da. Nur Rmap.

Grüsse Michel

Polarlys

Master of Maps

Beiträge: 3 996

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

14

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:28

Vermutlich ist demnach das falsche Kartendatum?
So einfach ist das nicht. Das Kartendatum hängt vom ursprünglichen Alter der Karte ab, sprich wann die Schweden die Karte veröffentlich haben, aus der die RMAP erzeugt wurde.

Bin ich da richtig wenn ich 2 Punkte z.b an Kreuzungen setze oder muss ich noch mehr Punkte setzen?
Du bist da nicht richtig, siehe unten.

Habe alles innerhalb einer Stadt gemacht und nicht über die ganze Karte verteilt.
Schlecht.

Reicht das oder ergibt das Fehler?
Das reicht mitnichten, der Fehler wird zum Kartenrand hin immer größer. Du mußt mindestens drei Kalibrierpunkte setzen, und diese soweit auseinander, wie es die Karte erlaubt.

Die drei Punkte reichen auch nur, wenn die Projektion der Karte korrekt eingestellt ist und die Karte keine inneren Verzerrungen hat, de facto also nur bei Karten, die bereits digital erzeugt wurden. Bei allen anderen sind mehr als drei Punkte nötig, je größer die Karte, umso mehr Punkte. Mit GM habe ich auch schon mal bei einem Scan über 50 Punkte gesetzt, um den hinreichend gut hinzubekommen.
Grüße
Hans

"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Immer wieder gern genommen: <klick1> und <klick2>

  • »Gueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 23. Juli 2012

Wohnort: Basel / Schweiz

15

Sonntag, 18. Februar 2018, 15:10

Hallo Hans

Du schreibst oben " wann die Schweden DIE Karte veröffentlicht " haben. Wie finde ich dass raus? Leider ist es keine komplette Karte, sondern kurz nach dem Ufer entlang von ganz Schweden kommt nichts. Also quasi wie ausgeschnitten. Auch wurde es aus sicher zwei verschiedenen Karten zusammengesetzt damals. Ich sehe also keinen Rand und auch sonst keine Beschriftung zur Karte. Also wie findet man nun heraus von wann die Karte ist? Ich nehme an das geht wohl nur über eigenes Wissen wenn manns halt eben weiss oder gibt es irgendwo Vergleichs Literatur usw?
Das reicht mitnichten, der Fehler wird zum Kartenrand hin immer größer. Du mußt mindestens drei Kalibrierpunkte setzen, und diese soweit auseinander, wie es die Karte erlaubt.

Die drei Punkte reichen auch nur, wenn die Projektion der Karte korrekt eingestellt ist und die Karte keine inneren Verzerrungen hat, de facto also nur bei Karten, die bereits digital erzeugt wurden. Bei allen anderen sind mehr als drei Punkte nötig, je größer die Karte, umso mehr Punkte. Mit GM habe ich auch schon mal bei einem Scan über 50 Punkte gesetzt, um den hinreichend gut hinzubekommen.
Ich stelle also fest, dass ich im Grundsatz auf dem richtigen Weg bin. Auch entnehme ich deinem Text, dass ich die Punkte möglichst am Rand der Karte setze und eher mehr als weniger aber mindestens 3 Stk. Ab drei Punkten gibt mir z.b GM einen Error Wert an. Vermutlich sollte da so gut wie 0 stehen nach meinem Verständnis.?

Du schreibst bei einer Karte hast du schon mehr als 50x einen Punkt gesetzt. Wo setzt du diese dann? Alle am Rand entlang der Karte oder auch willkürlich verstreut innerhalb der Karte?

Ich habe in der Beilage mal ein Bild der Situation.

Ich kommen irgendwie mit der Karte nicht wirklich voran :(
Benötige diese Ende März wenn es los geht auf meiner Tour. Dazu findest du mehr auf meiner Homepage unter [url]www.pinzgauer-reisen.ch[/url] :)
Bin deshalb daran Karten zusammen zu tragen für : Schweden, Norwegen, Finnland, Polen, Estland, Lettland, Littauen, Belarus

Direkt gefragt kannst du mir helfen die Karten richtig zu kalibrieren oder mit weiteren Karten die ich suche? Könnte dir die rmaps auch zustellen usw.

Grüsse aus der Schweiz
Michel
»Gueller« hat folgende Datei angehängt:
  • GM.jpg (182,3 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. März 2018, 21:19)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gueller« (18. Februar 2018, 22:29)


Polarlys

Master of Maps

Beiträge: 3 996

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

16

Montag, 19. Februar 2018, 11:55

Ab drei Punkten gibt mir z.b GM einen Error Wert an. Vermutlich sollte da so gut wie 0 stehen nach meinem Verständnis.?
Ein Error-Wert ungleich 0 bedeutet, daß mindestens einer der gesetzten Punkte nicht paßt, du also einen Fehler gemacht hast.

Was speziell Schweden betrifft, lies mal diesen Thread. Mach dich vielleicht auch mal intensiver mit den Grundlagen der Kartographie vertraut, nach meinem Eindruck hast du auf dem Gebiet zu wenig Vorkenntnisse für deine Pläne.

Du schreibst bei einer Karte hast du schon mehr als 50x einen Punkt gesetzt. Wo setzt du diese dann? Alle am Rand entlang der Karte oder auch willkürlich verstreut innerhalb der Karte?
Über die ganze Kartenfläche, um die Unregelmäßigkeiten der Karte auszugleichen. Die betreffende Karte war eine gescannte 1:100k vom Friaul aus dem Tabacco-Verlag, bei der Karte stimmte weder das aufgedruckte Gitter noch das in der Legende angegebene Datum, und wirklich lagerichtig war auch wenig vom Kartenbild, eine schön anzuschauende italienische Zeichnung halt. Das ist über zehn Jahre her, mittlerweile sind die OpenStreetMap-Daten von dem Gebiet so gut, daß ich die Aktion mit der Tabacco-Karte heute nicht mehr machen würde.

Direkt gefragt kannst du mir helfen die Karten richtig zu kalibrieren oder mit weiteren Karten die ich suche? Könnte dir die rmaps auch zustellen usw.
Soweit das Hilfe zur Selbsthilfe betrifft, bekommst du die hier im Forum. Für alles darüber hinaus gibt es professionelle Dienstleister, du könntest dich z.B. an die QV-Geschäftsstelle oder an http://www.merkartor.de/ wenden, vermutlich gibt es auch Kartographie-Büros bei dir in der Nähe, die das genauso erledigen können. Das ist natürlich nicht kostenlos, wäre es bei mir aber genausowenig.
Grüße
Hans

"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Immer wieder gern genommen: <klick1> und <klick2>

  • »Gueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 23. Juli 2012

Wohnort: Basel / Schweiz

17

Montag, 19. Februar 2018, 18:24

Hallo Hans
Ein Error-Wert ungleich 0 bedeutet, daß mindestens einer der gesetzten Punkte nicht paßt, du also einen Fehler gemacht hast.

Mach dich vielleicht auch mal intensiver mit den Grundlagen der Kartographie vertraut, nach meinem Eindruck hast du auf dem Gebiet zu wenig Vorkenntnisse für deine Pläne.
Was könnte ich falsch gemacht haben? Mehr als die örtliche Situation vergleichen und den Punkt setzen kann ich ja da nicht wie ich z.b in der Bild Beilage gezeigt habe?

Ja ich gebe dir recht. Ich bin nicht zu tiefst vertraut mit diesem Thema. Mein Hobby ist das Reisen wie du meiner vorherigen Angabe der Website entnehmen kannst. Ich habe Ahnung von Motoren und Mechanik aber nicht eingehendst über die Kartographie. Deshalb vielleicht auch in deinen Augen die vielen dämlichen Fragen von mir. Doch gehören zum Reisen auch Karten dazu und abseits der Strasse taugt ein normales Navi schon bald nicht mehr. Darum bin ich ja auch bei QV gelandet und dessen Karten und bemühe mich so gut wie es geht das alles hin zu bekommen. Aber ein Kartenprofi wie du es bist werde ich wohl nie. Man kann nicht überall im Leben Profi sein.
Soweit das Hilfe zur Selbsthilfe betrifft, bekommst du die hier im Forum. Für alles darüber hinaus gibt es professionelle Dienstleister, du könntest dich z.B. an die QV-Geschäftsstelle oder an http://www.merkartor.de/ wenden, vermutlich gibt es auch Kartographie-Büros bei dir in der Nähe, die das genauso erledigen können. Das ist natürlich nicht kostenlos, wäre es bei mir aber genausowenig.
Danke für die Tipps bzw. Links. Von kostenlos hat auch nie jemand gesprochen. Ich bin schon über dieses Forum froh und wenn ich Hilfe darüber hinaus benötige soll derjenige der Hilft auch was dafür haben für die Ersparnis meiner Zeit und Nerven.

Grüsse aus der Schweiz
Michel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gueller« (19. Februar 2018, 18:41)


  • »Gueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 23. Juli 2012

Wohnort: Basel / Schweiz

18

Dienstag, 20. Februar 2018, 10:34

Hallo Hans

Ich konnte mittlerweile die fehlende IMP generieren und die darin enthaltenen Koordinaten auslesen.
Siehe unten. Das kam dann beim IMP File raus :


CompeGPS MAP File
<Header>
Version=2
VerCompeGPS=6.72
Projection=2,Mercator,
Coordinates=1
Datum=WGS 84
</Header>
<Map>
Bitmap=Schweden 4.rmap
BitsPerPixel=8
BitmapWidth=209236
BitmapHeight=84178
</Map>
<Calibration>
P1= 0,0,9.690827,66.8178069999998
P2= 104618,0,17.209223,66.8178069999998
P3= 209236,0,24.727619,66.8178069999998
P4= 0,42089,9.690827,65.5964566426703
P5= 104618,42089,17.209223,65.5964566426703
P6= 209236,42089,24.727619,65.5964566426703
P7= 0,84178,9.690827,64.3147499999996
P8= 104618,84178,17.209223,64.3147499999996
P9= 209236,84178,24.727619,64.3147499999996
</Calibration>

Auch konnte ich die Daten über ein txt File in den GM einlesen. Die Lager der Punkte auf dem Bild übernimmt es meiner Meinung nach korrekt.
Jedoch stimmt mit den Koordinaten noch gewaltig was nicht. Etwas zu viel Error. Wo hab ich da wohl wieder ein Fehler gemacht? >>> Bild

Grüsse Michel
»Gueller« hat folgende Datei angehängt:
  • kalibrierung.jpg (258,28 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Februar 2018, 10:28)

Polarlys

Master of Maps

Beiträge: 3 996

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

19

Dienstag, 20. Februar 2018, 11:10

Hallo Michel,

sieht aus, als hättest du diese Rückfrage von GM



mit "nein" beantwortet. Deine IMP-Datei enthält aber geographische Koordinaten, also wäre "ja" richtig gewesen. Die neueren Versionen von GM können übrigens IMP-Dateien direkt lesen.
Grüße
Hans

"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Immer wieder gern genommen: <klick1> und <klick2>

  • »Gueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 23. Juli 2012

Wohnort: Basel / Schweiz

20

Dienstag, 20. Februar 2018, 18:02

Hallo Hans

Doch bei diesem Dialog habe ich ganz sicher auf JA gedrückt. Habe es nun mit einem kleineren File nochmals probiert.
Das IMP File kann ich nicht direkt im GM einlesen. Habe GM 14.1.
Die Option gibt es zwar unter " FILE" aber es heisst es ist nicht möglich die Kalibrierung im File zu lesen. So übernehme ich es halt über ein TXT File.
Nach dem Einlesen der Kalibrierung stelle ich noch die Projektion auf Mercator WGS84 um wie es im File heisst.

Aber es bleibt bei den vielen Error Zahlen.

Hab eine kleinere Datei genommen für weiter zu probieren.

Folgendes wird ausgelesen vom IMP her:


0, 0,10.89663, 58.6712189999981
59454.5, 0,15.169335, 58.6712189999981
118909, 0,, 19.44204, 58.6712189999981
0, 48592.5,, 10.89663, 56.804057651788
59454.5, 48592.5,, 15.169335, 56.804057651788
118909, 48592.5,, 19.44204, 56.804057651788
0, 97185,, 10.89663, 54.8386169999955
59454.5, 97185,, 15.169335, 54.8386169999955
118909, 97185,, 19.44204, 54.8386169999955

Bei LAT/LON stimmt irgendwie gewaltig was nicht. Auch zeigt es im GM direkt nur 1:1263 an und nicht mehr....Dementsprechend wenn ich OSM drüber lade nur ein kleines Stück Meer.
Auch bei LAT LON kommen Grad werte nur im Sekunden Bereich.

Und dabei kommt das raus was du auf dem Bild von GM siehst.
Wenn ich die Kalibrierung unter Compe auslese ( Trial Version ) sehe ich ganz andere Zahlen als die IMP ausgiebt.
Ebenfalls ein Bild dazu z.b von Punkt 1

Wenn ich nun die Daten von Compe ind die entsprechenden Felder von GM händisch übertrage dann kommt die Karte im Vergleich zu OSM schon sehr in die nähe und ist trotzdem noch falsch. Z.b etwa um eine Halbe Insel verschoben. Auch die Error Werte gehen nach unten und bewegen sich vor den Komma nur noch im 2-Stelligen Bereich.
Vor allem verstehe ich nicht warum die IMP und Compe im Programm zu dem Punkten was anderes sagen?

Mir gehen die Ideen aus :(
Wo liegt der Hund begraben ?( ?(

Grüsse aus der Schweiz
Michel
»Gueller« hat folgende Dateien angehängt:
  • Südschweden.jpg (271,64 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Februar 2018, 07:36)
  • Compe.jpg (113,49 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. Februar 2018, 07:36)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Gueller« (20. Februar 2018, 19:54)