Sie sind nicht angemeldet.

QuoVadis (aka Tom) hat es geschafft! Neu, kompatibel mit QuoVadis7 für Microsoft Windows:
Three for the road, unser mobiles Trio, QuoVadis Mobile für iOS, Android und Windows Phone
Unsere Apps für die Smartphone Betriebssysteme, vollwertige standalone Navi und Tracker,
im Datenaustausch kompatibel zu QuoVadis 7.1. Karten können aus QV7.1 für QVM exportiert werden!
  • »schlenn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 7. März 2007

Wohnort: Dresden

1

Sonntag, 1. Oktober 2017, 15:11

Mapsforge vs. QMV: Vorteile?

Hallo!

Ich wollte mal fragen, warum Quovadis denn nicht gleich die Mapsforge-Bibliotheken zur direkten Einbindung von Mapsforge-Karten verwendet hat? Was war der Grund für ein eigenes Vektorformat? Das scheint sich ja sehr an Mapsforge anzulehnen - zumindest schließe ich das daraus, weil die XML-Renderthemes und Tagmapping-Dateien ja identisch sind.

Ich habe jetzt eine Karte von Nepal sowohl für Mapsforge (mapsforge-writer mit osmosis) als auch für QV gebaut. Die Mapsforge-Karte ist 450 MB groß, die QMV-Karte 1400 MB - also Faktor 3! Tagmapping war bei beiden Karten identisch.

Mapsforge ist für mobile Geräte entwickelt worden, sollte also recht performant sein. Das dürfte also auch nicht der Grund sein.

Grüße
Michael
Viele Grüße,
Michael