Sie sind nicht angemeldet.

QuoVadis (aka Tom) hat es geschafft! Neu, kompatibel mit QuoVadis7 für Microsoft Windows:
Three for the road, unser mobiles Trio, QuoVadis Mobile für iOS, Android und Windows Phone
Unsere Apps für die Smartphone Betriebssysteme, vollwertige standalone Navi und Tracker,
im Datenaustausch kompatibel zu QuoVadis 7.1. Karten können aus QV7.1 für QVM exportiert werden!
  • »vagabund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2013

1

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:59

Alte gr. Inselkarten

Liebe Kartenspezialisten,

ich habe einige alte gr. Inselkarten, komme aber mit der Kalibrierung nicht zurecht, vielleicht kann mir jemand helfen.
Bilder von einer Karte angefügt.
Hans
»vagabund« hat folgende Dateien angehängt:
QuoVadis 7.3.0.38 Standard - Garmin Oregon 450 - Intel - Core- i3-2120 330GHz 64 Bit

Polarlys

Master of Maps

Beiträge: 3 993

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

2

Donnerstag, 8. Februar 2018, 22:04

Moin Namensvetter,

so schwer ist das nicht: Lambert Conical Orthomorphic = Lambert Conformal Conic, das Datum Bessel ist in QV als Bessel 1841 hinterlegt. Der Kegel ist hier über den Gitterursprung und den Korrekturfaktor definiert, heute werden üblicherweise statt des Korrekturfaktors zwei weitere sogenannte Standard-Parallelen angegeben. Man kann sich in QV so helfen, daß man bei den Projektionsangaben alle drei lat-Werte auf den gleichen Wert setzt. Mit dem Korrekturfaktor kann QV bei Kegelprojektion leider nicht umgehen, das spielt bei dem kleinen Eiland in deinem Muster aber keine Rolle. Ich habe die calx-Datei angehängt, damit solltest du nachvollziehen können, wie es geht.

Du kannst dir bei diesen Mini-Inselchen die Sache auch einfacher machen und sie über Breiten- und Längengrade und das Datum mit vier Punkten in den Kartenecken kalibrieren, der Lagefehler ist so klein, daß er auch mit drübergelegtem Gitter nicht auffällt.
»Polarlys« hat folgende Datei angehängt:
Grüße
Hans

"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Immer wieder gern genommen: <klick1> und <klick2>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polarlys« (9. Februar 2018, 11:13)


  • »vagabund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2013

3

Freitag, 9. Februar 2018, 12:23

Hallo Polarlys,

danke für die schnelle Antwort, ich habe inzwischen mit Lat - Lon WGS 84 kalibriert,
allerdings brauchte ich 10 Versuche, da die Karte mit den Original Koordinatenangaben auf Google Earth ein Stück daneben liegt.
Wenn ich bei Lat +10 sek und bei lon -14 sek dazugebe, stimmt die kalibrierte Karte ziemlich genau.
Ist ja auch nicht so wichtig, aber in den alten Karten sind noch viele Wege eingezeichnet, die bei den OSM Karten noch fehlen.
Alles klar ansonsten, wünsche ein schönes Wochenende
Hans
QuoVadis 7.3.0.38 Standard - Garmin Oregon 450 - Intel - Core- i3-2120 330GHz 64 Bit

Polarlys

Master of Maps

Beiträge: 3 993

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

4

Freitag, 9. Februar 2018, 12:27

Wenn du als Datum das in der Kartenlegende angegebene Bessel (= Bessel 1841) gewählt hättest, wärst du mit einem Versuch ausgekommen. ;)

Grad noch mal mit Global Mapper probiert, die Originalkarte liegt auch bei Referenzierung mit dem angegebenen Datum daneben. In solchen Fällen holt man sich die Referenzpunkte am Besten aus OSM und kalibriert damit.

Auch schönes Wochenende!
Grüße
Hans

"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Immer wieder gern genommen: <klick1> und <klick2>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polarlys« (9. Februar 2018, 13:04)