Sie sind nicht angemeldet.

QuoVadis (aka Tom) hat es geschafft! Neu, kompatibel mit QuoVadis7 für Microsoft Windows:
Three for the road, unser mobiles Trio, QuoVadis Mobile für iOS, Android und Windows Phone
Unsere Apps für die Smartphone Betriebssysteme, vollwertige standalone Navi und Tracker,
im Datenaustausch kompatibel zu QuoVadis 7.1. Karten können aus QV7.1 für QVM exportiert werden!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: QuoVadis Supportforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »switt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. April 2006

1

Freitag, 7. April 2006, 22:40

TTQV auf Intel Macs mit Parallels

Ich habe gerade auf meinem MacBook Pro Windows XP unter Parallels (http://www.parallels.com/) installiert. Parallels ist vergleichbar mit VMWare und läuft unter Linux, Windows und jetzt auch Mac OS X auf Intel. Ich habe ohne Probleme TTQV installieren können. Als Karte habe ich für einen schnellen Test die Top50 genommen. Die Performance ist erstaunlich, ich merke erstmal keinen Unterschied zu meinem PC. Längere Tests habe ich aber noch nicht gemacht. Allerdings ist Parallels noch in der Beta Phase, was z.B. noch fehlt ist die Unterstützung von USB. Ein GPS kann man also noch nicht anschließen. Trotzdem macht das Ganze einen vielversprechenden Eindruck.

Sören

macnetz

Master of Maps

Beiträge: 2 172

Registrierungsdatum: 16. März 2003

Wohnort: Südlich vom Weisswurscht-Äquator

2

Freitag, 7. April 2006, 23:14

TTQV auf Intel Macs mit Parallels

Hallo Sören,

gut zu hören . . . :lol: . . . hast du auch schon BootCamp ausprobiert?
Mein nächstes Powerbook hat dann bestimmt einen Intel-Prozessor.

Grüsse - Anton

jockel

Administrator

Beiträge: 17 548

Registrierungsdatum: 29. Januar 2002

Beruf: Admin

3

Samstag, 8. April 2006, 00:05

mojn,

wenn ich das richtig lese, sollte in der 2.1beta USB schon gehen:
http://www.parallels.com/en/products/workstation/newfeatures/
....war mir aus heise.de so in Erinnerung.
Gruß
Jockel (QV-Admin)

Angefragte Daten für Supportfälle bitte schicken an info/at/quovadis-gps.com unter Bezugnahme (link) auf diesen thread, Danke!

Ortwin

Admin hc

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 13. Mai 2002

Wohnort: Fichtelgebirge

Beruf: Biologe

4

Samstag, 8. April 2006, 01:23

Aber die Aktion mit Bootcamp läuft doch nur auf ein Multi-OS hinaus, oder? Entweder es läuft Win XP oder das Mac OS aber Parallelbetrieb ist doch weiterhin Essig.
So eine Art Dual-Boot-System oder hab ich das was falsch verstanden?

Bis denn
Ortwin

  • »switt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. April 2006

5

Samstag, 8. April 2006, 09:45

Moin,
Bootcamp habe ich noch nicht probiert, wenn Parallels in absehbarer Zeit funktioniert, halte ich das (für mich) für die bessere Lösung. Bootcamp ist ja mehr oder weniger eine Ansammlung von Windows Treibern für die Apple Hardware, man hat nachher ein ganz normales XP vor sich, ich wüsste also nicht warum das nicht funktionieren sollte. Parallels hat halt dem Charme, dass ich nicht neu booten muss.
Das mit dem USB scheint, genau wie der fehlende Fullscreen Mode, noch ein Problem in der Beta Version zu sein. Jedenfalls steht in deren Forum (http://forum.parallels.com/forum53.html), dass USB noch nicht funktioniert und es ist im Menu auch ausgegraut. Ich harre der Dinge...
Ich melde mich, wenn ich was Neues weiß.

Sören

  • »switt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. April 2006

6

Montag, 1. Mai 2006, 09:05

Hallo mal wieder.

Es gibt jetzt eine Beta von Parallels mit Fullscreen und USB Unterstützung. Ich habe mir einen billigen USB->Seriell Adapter bei Ebay besorgt und siehe da, es funtioniert :grin: . Ich kann Tracks, Routen und Waypoints vom und zum eTrex übertragen. Es gibt noch hier und da Übertragungsprobleme, einmal ist mir TQV dabei auch abgestürzt, aber laut Parallels ist die USB Unterstützung auch noch nicht fertig. Trotzdem, alles in allem, tolle Sache. Eigentlich funktioniert jetzt alles was ich brauche. Nicht, dass ich nicht TTQV trotzdem gerne nativ auf dem Mac hätte :-) .

Sören

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

7

Donnerstag, 29. Juni 2006, 10:41

Neues von der finalen Version?

Hallo switt,
gibt es vielleicht schon Erfahrungen mit der finalen Version und der Übetragung via USB-Adapter an serielle Geräte?

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 4. November 2002

Wohnort: Südliche Weinstrasse

8

Mittwoch, 20. September 2006, 10:42

BIn jetzt auch auf mac geswitched :-)

TTQV läuft bei mir via parallels problemlos, schnell und zuverlässig. ÜBertragung der Daten lief problemlos. Meine Kartendaten liegen auf der Mac-Partition. Der Zugriff darauf läuft über einen shared folder.


Die direkte Garmin USB - Anbindung funktoniert leider auch mit parallels (RC V1898) noch nicht (BlueScreen). Mit USB-Seriell-Adapter konnte ich es mangels Verfügbarkeit nicht testen.

Problemlos funktioniert aber die USB-Anbindung meines Garmin 60Cx über G7ToWin. Das ist zumindest ein Workaround mit dem ich gut leben kann!

Mapsource & Co habe ich noch nicht getestet.
TwoNav Aventura
Apple iPhone 4
TTQV 4.0 PowerUser-Version
TTQV 5.0 mit Apple Snow Leopard (VMWare Fusion 3.1.2, Windows XP)
Rubitrack
Global Mapper

  • »switt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 7. April 2006

9

Mittwoch, 20. September 2006, 17:35

Lange nicht mehr hier reingeschaut...

Die Verbindung mit USB-Seriell Adapter funktioniert mit dem etrex Legend einwandfrei. Nur mit Mapsource habe ich Probleme, wenn ich Kartenmaterial bis knapp an die 8MB übertragen will. Mit etwas weniger funktionierts.

P.S. Ich habe einen billigst USB-Seriell Adapter gekauft. Einen Mac-Treiber braucht man ja nicht.

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

10

Montag, 19. Februar 2007, 09:24

Parallels hat sich ja rapide weiterentwickelt, wie ist der aktuelle Stand?

Momentan habe ich ttqv auf einem Linux-PC in vmware unter Win2000 (als einzige Anwendung) zusammen mit einem Geko direkt über seriell laufen, was hervorragend funktioniert, wenn ich jetzt auf Mac + Parallels umsteige will ich danach in der Beziehung natürlich nicht schlechter dastehen als jetzt.

Was ich bis jetzt herausgelesen habe scheint es aber wohl mit USB2Seriell Convertern weniger Probleme zu geben als mit Geräten die direkt über USB angeschlossen werden, oder?